Lohnende Weiterbildung

Wer die höhere Fachprüfung zur naturwissenschaftlichen Labortechnikerin/zum naturwissenschaftlichen Labortechniker (frühere Bezeichnung: diplomierte Laborantin/diplomierter Laborant absolviert hat, hat sich praktisch und theoretisch fundiert weitergebildet und ist deshalb auf dem Arbeitsmarkt eine gefragte Fachkraft.

Da die Weiterbildung berufsbegleitend erfolgt, ist der Bezug zur Arbeitswelt ohne Unterbruch sichergestellt.
Der modulare Lehrgang zur Vorbereitung auf die höhere Fachprüfung erstreckt sich über das gesamte Berufsfeld des Laborberufs und schliesst an das Niveau der Grundausbildung an. Damit können sich Laboranten/-innen EFZ fachlich, methodisch und persönlich-sozial weiter entwickeln.

Praxisnah und am Puls der Zeit

Die Module des Lehrgangs sind konsequent auf Anwendungssituationen in der beruflichen Praxis ausgerichtet.
Im Zug der neuen Prüfungsordnung (ab 2013) wurden die Inhalte optimiert und noch besser auf die aktuellen Bedürfnisse im Arbeitsmarkt abgestimmt. Ausserdem ist der heutige Lehrgang übersichtlicher und leichter planbar als zuvor.

Module

Die Module sind in sich abgeschlossene Ausbildungseinheiten. Sie werden von autorisierten Anbietern durchgeführt.
Der Erfolg wird mittels Modullernzielkontrollen gemessen und zertifiziert. Der Besuch der Module ist örtlich und zeitlich im Rahmen der jeweiligen Angebote frei wählbar.

Voraussetzungen

Der Besuch der Module steht allen Weiterbildungswilligen offen, unabhängig von Arbeitgeber und Arbeitsort.
Die Zulassung zur Abschlussprüfung (Diplomarbeit) erhält, wer das Fähigkeitszeugnis als Laborant/-in EFZ oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt, mindestens fünf Praxisjahre im Laboratorium nachweist und die erforderlichen Modulzertifikate vorweist. Das eidgenössische Diplom wird nach erfolgreichem Abschluss erteilt.

Trägerschaft

Der Verein Weiterbildung Laborberufe (wblb) ist zuständig für das Modulangebot und die Qualitätssicherung der Weiterbildung. Er nimmt die Abschlussprüfung zur Erlangung der höheren Fachprüfung als naturwissenschaftliche Labortechnikerin/naturwissenschaftlicher Labortechniker ab.

Weiterführende Informationen

Angaben über die Modulanbieter, die Inhalte des Lehrgangs und weitere Auskünfte:

www.wblb.ch